AG WOHNEN BERN
GENOSSENSCHAFTLICHES WOHNEN

Das Projekt alte Feuerwehrkaserne im Nordquartier: Es ist geschafft!

Die WBG Central hat sich gemeinsam mit dem Verein Alte Feuerwehr darum bemüht, auf dem Areal ein zukunftsweisendes Projekt für das Quartier realisieren zu können.
Einst schwärmte die Feuerwehr aus, um Brände zu löschen. Nun soll dieser Ort zum centralen Brennpunkt werden, der ins Nordquartier und in die Stadt ausstrahlt. Genossenschaftliches Wohnen, Gewerbe, Dienstleistungen und kulturelle Angebote sowie Begegnungsflächen für die Quartierbevölkerung können an diesem Ort entstehen, dessen frühere Nutzung als Feuerwehrkaserne central für das Leben in Bern war. 

Das Projekt soll den Anforderungen der 2000-Watt-Vision gerecht werden. Die neue Nutzung (central _wohnen _arbeiten _sein) will ausserdem die kulturhistorische Bedeutung und die Ausstrahlung des Gebäudeensembles nicht nur erhalten, sondern sie soll explizit in den denkmalgeschützten Bau aus den 1930er Jahren passen und ihn massgeblich aufwerten.

Der im November 2014 gegründete Verein 'Alte Feuerwehr Viktoria' organisiert seit Frühjahr 2015 eine vielfältige und innovative gewerbliche und kulturelle Zwischennutzung im Erdgeschoss und den zwei Untergeschossen der alten Feuerwehrkaserne.

Am 14. Juni 2018 hat der Gemeinderat der Stadt Bern beschlossen, der Stiftung Edith Maryon / equimo AG als Investorin die Alte Feuerwehr im Baurecht zu übergeben, um zusammen mit dem Verein Alte Feuerwehr Viktoria und der Wohnbaugenossenschaft Central das Areal zu entwickeln. Der Baurechtsvertrag zwischen der equimo AG und der Stadt ist im Juli 2019 unterzeichnet worden. Der Verein Alte Feuerwehr Viktoria und die Wohnbaugenossenschaft Central haben für dieses Projekt die neue Genossenschaft Feuerwehr Viktoria gegründet, die von der equimo AG das Projekt in einem Generalmietvertrag übernehmen wird.

Mehr Informationen dazu hier

und hier

Werdet Mitglied der Genossenschaft Feuerwehr Viktoria